Hochwassergefahrtenkarte

Hochwassergefahrenkarten werden bis 2015 für alle relevanten Gewässer in einem Gemeinschaftsprojekt der Kommunen und des Landes Baden-Württemberg erstellt. Sie liefern an über 11.000 km Gewässern konkrete Informationen über die mögliche Ausdehnung und Tiefe einer Überflutung.
Somit sind sie die Grundlage für Maßnahmen der Gefahrenabwehr und des Katastrophenschutzes sowie für Bürgerinnen und Bürger, die Schutzmaßnahmen planen oder optimieren.
Auch für die Kommunal- und Regionalplanung spielen die Gefahrenkarten eine zentrale Rolle. Sie ermöglichen es, wichtige Retentionsräume zu schützen und neue Risiken durch zusätzliche Siedlungsflächen zu verhindern. Bereiche, für die die Gefahrenkarten eine Überflutung zeigen, die statistisch einmal in hundert Jahren auftritt (HQ100), sind per Gesetz „Überschwemmungsgebiete“, für die besondere Vorschriften für alle Nutzer dieser Flächen gelten.

Einen kurzen Überblick zum Inhalt der Gefahrenkarten gibt die Kompaktinformation Hochwassergefahrenkarten.


Weitere Informationenen zum Thema finden Sie auf der Webseite der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg, Hochwassergefahrenkarte.


Grundlage: Daten aus dem Umweltinformationssystem (UIS) der Landesanstalt für Umwelt, Messungen und Naturschutz Baden-Württemberg (LUBW).
Interaktive Darstellung
Durch Anklicken des folgenden Links können Sie sich die wichtigsten Inhalte aus dem Bereich Hochwassergefahrenkarte als interaktive Karte anschauen.
Einordnung dieses Themas
Das Thema Hochwassergefahrenkarte gehört zu folgendem übergeordneten Thema:
Untergeordnete Themen
Zum Thema Hochwassergefahrenkarte gibt es folgende untergeordnete Themen:
Weitere Informationen
Sie finden das Thema Hochwassergefahrenkarte auch in der Liste aller verfügbaren Kartendarstellungen im Geodatenportal.
Sonstiges: Impressum zum Geodatenportal.