Kleinräumige Gliederung

Die Raumordnung (RO) beschreibt die Aufteilung des Gemeindegebietes.

Als Kleinräumige Gliederung (klG) bezeichnet man die Einteilung eines Stadt- oder Gemeindegebietes in kleinräumige Einheiten, die sich auf die Adresse (Straße und Hausnummer) als kleinste Einheit des statistischen Raumbezugssystems beziehen, zum Zweck der Datenerhebung und Erstellung von Statistiken oder der Erstellung neuer Gebietseinteilungen wie z. B. der Stimmbezirke für Wahlen.

Die Elemente der Kleinräumigen Gliederung bei der Stadt Schwäbisch Hall sind Stadtteil (STT), Stadtviertel (STTV), Baublöcke (BB) und deren Blockseiten (BBS).

Stadtteile: Unterteilung einer Gemeinde in ihre i.d.R. historischen Ortsgebilde

Stadtviertel: Je nach Größe eines Stadtteils wird er untergliedert in Stadtviertel
Interaktive Darstellung
Durch Anklicken des folgenden Links können Sie Thema Stadtteile/Stadtviertel als interaktive Karte anschauen.
In verschiedenen Maßstabsbereichen werden unterschiedliche grafische Darstellungen des Themas verwendet.
Beispieldarstellung für Stadtteile/Stadtviertel im Maßstabsbereich zwischen 1:1 und 1:7001:
Stadtteile/Stadtviertel im Maßstabsbereich zwischen 1:1 und 1:7001
Beispieldarstellung für Stadtteile/Stadtviertel im Maßstabsbereich zwischen 1:7001 und 1:25000:
Stadtteile/Stadtviertel im Maßstabsbereich zwischen 1:7001 und 1:25000
Weitere Informationen
Sie finden das Thema Stadtteile/Stadtviertel auch in der Liste aller verfügbaren Kartendarstellungen im Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.
Startseite: Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.
Sonstiges: Impressum zum Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.