Gemarkungskarte

Die Gemarkungskarte wird benötigt, um die eindeutige Bezeichnung der Flurstücke zu gewährleisten.

In der Katasterkarte werden die Flurstücke nämlich nur mit Ihren Flurstücksnummern dargestellt. Zur eindeutigen Bezeichnung der Flurstücke ist aber zusätzlich zur Flurstücksnummer noch die Angabe des Gemarkungsnamens und des Flurnamens notwendig. Diese Angaben können Sie der Gemarkungskarte entnehmen. Die farbigen Abgrenzungen und Namen haben dabei folgende Bedeutung.

In rot sind die Namen und Abgrenzungen der Gemeinden der Vereinbarten Verwaltungsgemeinschaft Schwäbisch Hall dargestellt.

In Grün sind die Namen und Abgrenzungen der Gemarkungen dargestellt.

In Blau sind die Namen und Abgrenzungen der Fluren dargestellt.

Bei identischen Abgrenzungslinien wird immer die Linie der größeren Gebietseinheit dargestellt, d.h. Gemarkungen und Fluren sind der Gemeinde untergeordnet, Fluren sind der Gemarkung untergeordnet.
Interaktive Darstellung
Durch Anklicken des folgenden Links können Sie Thema Gemarkungskarte als interaktive Karte anschauen.
In verschiedenen Maßstabsbereichen werden unterschiedliche grafische Darstellungen des Themas verwendet.
Beispieldarstellung für Gemarkungskarte im Maßstabsbereich zwischen 1:3500 und 1:3501:
Gemarkungskarte im Maßstabsbereich zwischen 1:3500 und 1:3501
Beispieldarstellung für Gemarkungskarte im Maßstabsbereich zwischen 1:5001 und 1:10000:
Gemarkungskarte im Maßstabsbereich zwischen 1:5001 und 1:10000
Weitere Informationen
Sie finden das Thema Gemarkungskarte auch in der Liste aller verfügbaren Kartendarstellungen im Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.
Startseite: Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.
Sonstiges: Impressum zum Geodatenportal der Stadt Schwäbisch Hall.